Wertstoffhöfe

Ein Wertstoffhof ist primär eine Möglichkeit Wertstoffe bzw. Schadstoffe abzugeben, um eine sach- und fachgerechte Entsorgung bzw. Verwertung sicher zu stellen. In der Hauptsache dient die Anlage dazu, privaten Haushalten eine kostenfreie Möglichkeit zu offerieren, ihren Sperrmüll (keine Haushaltsabfälle), Grünschnitt, Elektroschrott, etc. und auch Schadstoffe anzuliefern.

 

Damit diese Sammelstellen vom Bürger akzeptiert und frequentiert werden, ist es notwendig eine bürgergerechte Anlieferung, d. h. eine gute Zugänglichkeit und Übersichtlichkeit der örtlichen Gegebenheiten und der infrastrukturellen Rahmenbedingungen, bereit zu stellen. Hierbei ist insbesondere die Kenntnis der Anlieferungsvorgänge sowie der Materialaufnahme durch die verantwortliche Stelle wichtig, um einen störungsfreien Betrieb zu ermöglichen. Mittels Bau- und Verfahrenstechnik sind die örtlichen Gegebenheiten derart zu modifizieren, dass eine sichere Materialanlieferung erfolgen kann.