Home > Kernkompetenzen/Referenzen > Referenzen von A-Z > Deponiegaserfassungssystem... 

Erweiterung des Deponiegasfassungssystems auf der Deponie Ihlenberg

Projektbeschreibung:

Die Deponie Ihlenberg verfügt seit mehreren Jahren über eine Deponiegasfassung mit angeschlossener Deponiegasnutzung. Mit fortschreitender Abfallverfüllung sind weitere Gasbrunnen zu installieren bzw. vorhandene Brunnen auf das wachsende Abfallniveau durch Verlängerung anzupassen. Nach Erstellung eines Gesamtkonzepts für die Entgasung des mit Hausmüll belegten Deponieteils wurde das bereits vorhandene Deponiegasfassungssystem in bisher zwei Bauabschnitten (2001 und 2002) erweitert:

  1. BA: 25 Gasbrunnen mit Verbindungsleitungen und drei Gassammelstationen
  2. BA: 17 Gasbrunnen mit Verbindungsleitungen zu den vorhandenen Gassammelstationen
  3. BA: 14 Gasbrunnen mit Verbindungsleitungen und 2 Gassammelstationen mit Regel- und Analyseeinrichtungen

Die Verbindungsleitungen wurden im Abfallkörper verlegt. Teilweise mussten die Leitungen nachträglich unter Zwischenabdichtungen aus KDB bzw. mineralischer Dichtung eingebaut werden.

 

Leistungen pbo:

  1. Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung
  2. Vorbereiten und Mitwirken bei der Vergabe
  3. Örtliche Bauüberwachung

 

Realisierungszeitraum:

1999 – 2005 in 3 Bauabschnitten (BA)

 

Baukosten:

1. BA ca. 1,3 Mio. €
2. BA ca. 0,5 Mio. €
3. BA ca. 0,7 Mio. €

 

Auftraggeber:

Ihlenberger Abfallentsorgungsgesellschaft mbH

 

Ansprechpartner:

Herr Adler

Ihlenberger Abfallentsorgungsgesellschaft mbH - IAG

Ihlenberg 1

23923 Selmsdorf