Home > Kernkompetenzen/Referenzen > Referenzen von A-Z > Kompostierungsanlage... 

Fertigstellung der Kompostierungsanlage Swisttal-Miel

Projektbeschreibung:

Die KompostWerke Rhein-Sieg GmbH & Co. KG (KRS) verfügte am Standort Swisttal-Miel bereits über eine Kompostierungsanlage. Die Anlage bestand bisher aus einer geschlossenen Kompostierung im BRV-Verfahren sowie aus weiteren freien und überdachten Flächen. Durch eine Steigerung der zu verarbeitenden Bioabfallmengen wurde eine Erweiterung der Behandlungskapazität durchgeführt, die durch den Bau einer separaten Tunnelkompostierung umgesetzt wurde.

Die neue Anlage besteht aus einem geschlossenen Annahmebereich, einer direkt angeschlossenen Halle zur mechanischen Voraufbereitung der Bioabfälle sowie aus 9 Kompostierungstunneln. In den Kompostierungstunneln finden die Hygienisierung und die Rotte der biologisch abbaubaren Abfälle statt. Die Abluft der Halle und der Kompostierungstunnel wird über einen Biofilter gereinigt. Nach der Rotte in den Kompostierungstunneln wird der Kompost nachaufbereitet und über Fördertechnik in die angrenzende Lagerhalle befördert, in der die Feinaufbereitung und Lagerung stattfindet. Der fertige Kompost wird als hochwertiger Dünger vor allem in der Landwirtschaft eingesetzt.

Bei den Arbeiten im Bereich Tiefbau und Infrastruktur wurden u.a. zwei bestehende Regenrückhalte- und Speicherbecken zurückgebaut. Diese wurden durch ein unterirdisches Speicherbecken unter der Asphaltfläche und ein überirdisches Speicherbecken über den Kompostierungstunneln ersetzt. Die Speicher dienen der Versorgung der beiden Kompostierungsanalagen sowie der Löschwasserbevorratung. Darüber hinaus wurde eine Versickerungsrigole errichtet. Die Arbeiten umfassten zudem die Baugrundverbesserung mittels Rüttelstopfverdichtung, sowie dem Rückbau und Neubau von Ver- und Entsorgungsleitungen und den Asphaltflächen.

 

Projektkenndaten:

  • Behandlungskapazität: 30.000 t/a
  • Voraufbereitung mit langsam laufendem Zerkleinerer
  • 9 Kompostierungstunnel die mittels Radlader ein- und ausgetragen werden
  • Dachraum mit Lüftungstechnik und zwei Regenrückhalte- bzw. Speicherbecken
  • Offener Biofilter
  • Nachaufbereitung mit Aufgabedosierer und Sternsieb
  • Gesamtfläche: ca. 5.500 m²

 

Leistungen pbo:

  1. Machbarkeitsstudie
  2. Grundlagenermittlung und Vorplanung
  3. Entwurfsplanung
  4. Genehmigungsplanung
  5. Ausführungsplanung
  6. Vorbereiten bei der Vergabe
  7. Mitwirken bei der Vergabe
  8. Bauoberleitung und Örtliche Bauüberwachung

 

Realisierungszeitraum:

Oktober 2013 bis August 2018

 

Auftraggeber:

KRS KompostWerke Rhein-Sieg GmbH & Co.KG

Lützermiel 3

53913 Swisttal

 

Ansprechpartner:

Frau Alexandra Falke

RSAG Rhein-Sieg-Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH

Pleiser Hecke 4

53721 Siegburg

 

Herr Conrad Sandkuhl

KRS KompostWerke Rhein-Sieg GmbH & Co.KG

Lützermiel 3

53913 Swisttal