Home > Kernkompetenzen/Referenzen > Referenzen von A-Z > Müllumschlagstation Deponie... 

Zentraldeponie Mechernich - Müllumschlaganlage

Projektbeschreibung:

In Mechernich betreibt der Kreis Euskirchen, als öffentlich - rechtlicher Entsorgungsträger, das Abfallwirtschaftszentrum Mechernich (AWZ) am Standort der ehemaligen Zentralen Mülldeponie. Mit dem Wegfall der Erlaubnis unvorbehandelte Abfälle mit organischen Inhaltsstoffen nach dem 31.05.2005 auf der Zentralen Mülldeponie Mechernich ablagern zu können, war es erforderlich geworden, alle im Kreisgebiet anfallenden Abfälle einer externen Behandlungsanlage zuführen zu können. Aus diesem Grund wurde es erforderlich eine für den Abfalltransport geeignete Müllumschlaganlage zu errichten, die gleichzeitig die Vorbehandlung (Entnahme von Wert- und Störstoffen) und die Zwischenlagerung gewährleistet. Gleichzeitig wurde ein neuer Kleinanlieferungsbereich in die Abläufe der Müllumschlaganlage integriert.

 

Projektkenndaten:

Anlagenkapazität: 60.000 t/a Haus- und Sperrmüll, Gewerbeabfall

Hallenkubatur: 28,00 m Breite x 42,50 m Länge, lichte Höhe 9,0 m

Umschlaghandling:

  • Zufahrt der Anlieferfahrzeuge über 7 Hallentore
  • Entladung der Abfälle im Flachbunker
  • Umschlag und Grobsortierung der Abfälle mittels Mobilbagger
  • Verladung der Abfälle direkt in LKWs mit Abrollcontainern
  • Gewichtsermittlung über eine Unterflurwaage, auf der die Fahrzeuge während der Beladung stehen

 

Leistungen pbo:

  1. Genehmigungs- und Ausführungsplanung, Ausschreibung, Vergabemitwirkung Bau- und Verfahrenstechnik (HOAI LP 1 - 7)
  2. Koordination der Gutachter (Baugrund, Lärm, Geruch, Brandschutz)
  3. örtliche Bauüberwachung
  4. Abnahmebegleitung

Alle Leistungen wurden für die Bautechnik (Hoch- und Tiefbau, Infrastruktur) erbracht.

 

Baukosten:

Hochbau und Infrastruktur: ca. 1,5 Mio. €

 

Realisierungszeitraum:

2004 - 2005

 

Auftraggeber:

Kreis Euskirchen

 

Ansprechpartner:

Herr Witt

Kreis Euskirchen

Jülicher Ring 32

53879 Euskirchen