Home > Kernkompetenzen/Referenzen > Referenzen von A-Z > Sickerwasserleitung... 

Sickerwasserleitung Lindlar-Remshagen

Der Bergische Abfallwirtschaftsverband (BAV) betreibt bei Lindlar-Remshagen das Entsorgungszentrum Leppe (EZL) auf der Zentraldeponie Leppe. Eine der technischen Anlagen der Deponie ist die Sickerwasserreinigungsanlage. Die Ableitung des gereinigten Sickerwassers aus der Sickerwasserreinigungsanlage erfolgt über einen bestehenden Steinzeug-Kanal DN 300 zur Kläranlage Bickenbach.

Im Zuge der jährlichen Kanaluntersuchungen wurde festgestellt, dass dieser Kanal diverse Schäden aufweist. Daher ist der Neubau der Sickerwasserleitung als Freispiegelleitung geplant. Im Zuge dieser Maßnahme soll noch eine weitere Leitung verlegt werden. Die zweite Leitung, Prozesswasserleitung, soll als Druckleitung vorgereinigtes Prozesswasser aus der Vergärungsanlage des Entsorgungszentrums ebenfalls zur Kläranlage Bickenbach ableiten.

 

Projektkenndaten:

  • Gesamtlänge Prozesswasserleitung ca. 1.200 m, PE 100 da 90 SDR 11
  • Gesamtlänge Sickerwasserleitung ca. 1.200 m, PE 100 da 250 SDR 11
  • Gesamtlänge LWL ca. 1.200 m
  • Horizontalspülbohrung unter Landesstraße ca. 40 m
  • Elektro-, Steuerungs- und Regeltechnik
  • Automatisierte schiebergesteuerte Ableitung des Prozesswassers über Elektroschieber
  • Automatisierte Rückstellprobeentnahme in Probebehälter

 

Leistungen pbo:

  1. Grundlagenermittlung, Vor- und Entwurfsplanung
  2. Antrag auf Gestattung Straßenbetriebe NRW
  3. Vorbereiten und Mitwirken bei der Vergabe
  4. Bauoberleitung / Örtliche Bauüberwachung

 

Realisierungszeitraum:

Juni 2015 bis November 2015

 

Auftraggeber:

Bergischer Abfallwirtschaftsverband - BAV -

 

Ansprechpartner:

Herr Görtz

Bergischer Abfallwirtschaftsverband - BAV -

Braunswerth 1 – 3

51766 Engelskirchen